Wo alles begann. Asouti, Ghana – rund 850 km nördlich des Äquators.

Unser erstes Projekt startete im August 2017 aus der Projektreihe „Lernen statt Schleppen“ in Busunya, im Norden Ghanas. Gemeinsam mit der NGO Pronet North konnten wir das erste Bohrloch realisieren. Die finanziellen Mittel wurden über eine Crowdfunding-Kampagne auf betterplace.org gesammelt.

eaubiquity Asouti Ghana

Das Motto „Lernen statt Schleppen“ beschreibt genau das, was die Kinder in vielen Gemeinden Ghanas nicht! tun – sie schleppen Wasser, statt zu lernen.

Wasser zum Trinken, Waschen, Duschen & Kochen. Um ihren beruflichen Tätigkeiten nach zu kommen, wie Gartenanbau und um ihre Familien zu ernähren.

Die Gemeinde Asuoti liegt in der Brong Ahafo Region in Ghana. Sie ist Teil des nördlichen Nkoranza Distrikts Busanya. Asuoti weist momentan eine Bevölkerungszahl von ingesamt 388 Menschen auf, wovon 150 Kinder sind.

Die Wasserquelle ist rund 5 Kilometer von den Dörfern entfernt. Demnach benötigen die Kinder aus Asuoti etwa 40-60 Minuten, um den Bach zu erreichen. Dazu kommt die Zeit, die sie am Bach verbringen, um ihre Behälter zu füllen und den Rückweg zur Gemeinde. Insgesamt brauchen die Kinder also in etwa 2 Stunden für nur eine Wasserbeschaffung.

Die Wasserbesorgung stiehlt den Kindern Zeit, die sie eigentlich in der Schule verbringen sollten. Die Kinder machen sich jeden! Morgen bevor sie zur Schule gehen auf den Weg zu diesem Bach, um ihre Familien mit dem nötigen Wasser zu versorgen. Oftmals dauert die Wasserbesorgung aufgrund von Warteschlangen oder mehrmaligen Besorgungen sogar noch länger als die angegebene Zeit.